Discount Offers

ANDROID APP

Goingnepal android app

Playstore Link

 Guest name:

Sabine Schalk
[ Germany ]

 Travel date:

April 26, 2017

Traveller

 Solo Traveler

 ( 5 / 5 )

" Eine spannende und unvergessliche Wanderung zu ABC "


Nachdem ich insgesamt 2 Monate in Nepal verbracht habe, startete am 11.4.2017 fuer mich das Highlight – die Tour zum Annapurna Base Camp. Ich hatte von klein auf viel Wandererfahrung in den Alpen gesammelt und mich ein halbes Jahr weiter darauf vorbereitet und war sehr motiviert und voller Vorfreude. Ich bin mit Bimal hochgestiegen, und insbesondere am Anfang, wo der Weg anstrengend, aber nicht schwierig ist, haben wir einige Stationen uebersprungen und sind sehr zuegig vorangekommen. Das hat sich gelohnt – am ersten Morgen gabs dann die unglaublich schoene Sicht von Poonhill aus zu sehen! Weiter ging es dann nach Tapadani und Sinuwa, wo wir abends traditionellen Tanz anlaesslich des Nepalesischen Neujahrs sehen konnten. Die Landschaft ist wahnsinnig schoen, abwechslungsreich, wenn man schnell sein will, erfordert es schon eine recht gute physische Zusammensetzung, die ich aber zum Glueck hatte. Der Weg ist nicht uebermaesig schwierig, da man haeufig Trekker trifft, aber gerade in den Lodges wuerde ich immer empfehlen, mit Guide zu kommen. es kann sehr schwierig werden, einen schlafplatz zu finden, die Preise sind recht hoch fuer nepalesische Verhaeltnisse und ich war sehr froh ueber meinen fixpreis von going Nepal, durch den ich sehr viel gespart habe und entspannt so viel essen konnte, wie ich wollte 🙂 Waehrend des Wegs hat Bimal mir unendlich viele Geschichten der Hinduistischen Mythologie erzaehlt (ich im Gegenzug aus der christilichen und germanischen Mythologie 🙂 ) was super interessant war und manchmal sind wir statt des eigentlichen Weges den Eselweg gegangen, wodurch wir ganz kleine, abgelegene Doerfer besuchen konnten. Das waren alles kleine Dinge, die diesen wahnsinnigen Trip umso wertvoller und besonderer gemacht haben, da wir diese Chance so leicht nicht noch einmal bekommen. Der weg zum ABC war ab Deurali fuer mich recht hart, weil ich als Koelnerin an solche Mengen von Eis und Schnee nicht gewoehnt bin und die Natur einfach ziemlich rau wird. Umso stolzer war ich, als wir dann da waren und bin es bis heute. Der abstieg war dann auch willkommen und alles in allem hatte ich eine wunderbare Woche. Wenn ich heute die Fotos anschaue, bin ich immer noch ueberwaeltigt, denn es war wahrlich das groesste und beste Abenteuer meines Lebens. Danke an meinen Guide Bimal und Going Nepal (https://www.goingnepal.com) 🙂